Tubacompacta Röhrentechnik und mehr
TubacompactaRöhrentechnikund mehr

Letzte Aktualisierung:

4.  Dezember 2016

Buchtipps 4

Weniger trinken,

weniger rauchen,

öfter mal

ein Büchlein kaufen!

Prämisse der Homepage

In zwangloser Reihenfolge werden in meiner Homepage Tubacompacta Geräte mit der Triode-Pentode PCL86 vorgestellt. Sie sollen sowohl dem Anfänger als auch dem erfahrenen Quereinsteiger ermöglichen, ohne Fehlversuche voll funktionsfähige Verstärker und artverwandte Geräte zusammenzustellen.

 

Im Mittelpunkt steht hierbei die gedruckte Schaltung, die von vornherein Kabelverhau und Schaltungsfehler vermeidet, um einen schnellen Erfolg und damit ungetrübten Musikgenuss zu ermöglichen.

 

Dabei wird die jahrelange Erfahrung des Autors auf dem Gebiet der Röhrentechnik mit einfließen, um gleich im Ansatz Fehler auszuschließen, die gerade dem Anfänger das Leben schwer machen können. Brumm und Rauschen (neudeutsch: hum and noise) sind nun mal die Feinde des Selbstbauverstärkers und oftmals Gegenstand langer Diskussionen in namhaften Röhrenforen.

 

Um einen ersten Eindruck zu vermitteln, wie so ein Gerät mit Verstärker- und Netzteilmodulen realisiert werden kann, möge sich der geneigte Leser die entsprechenden Fotos ansehen. Der Verstärker selbst wurde am 12. April 2008  beim Röhrenbuden-Stammtisch in Mülheim an der Ruhr vorgestellt.

 

Über Einzelheiten der Schaltungen und deren Platinenlayouts werde ich in Zukunft von Zeit zu Zeit berichten. Bis dahin ist noch ein wenig Geduld angesagt.

 

Grundlagen der Röhrentechnik, die in den 40er bis 60er Jahren Bestandteil des Studiums der Elektrotechnik waren, findet man in meinen bebilderten Buchtipps.  Es handelt sich dabei vorwiegend um Literatur über Elektronenröhren mit ihren unzähligen Anwendungen, bevor Halbleiter ihren Siegeszug antraten und sie ablösten. Um dem Leser einen Eindruck zu vermitteln, habe ich etliche Röhren fotografiert und in Röhrengalerie 1 Röhrengalerie 2  und Röhrengalerie 3  zur Schau gestellt.

Inzwischen wurden die Rubriken Elektronenröhren und Buchtipps durch Galerien erweitert, die ein entspanntes Anschauen von Röhren und Büchern ermöglichen. Zusätzlich präsentiert die Bücher-Galerie  dem Betrachter in der Diashow entsprechende Büchertitel und Kurzdaten. Für ausführlichere Inhalte stehen die einzelnen Buchtipps auch weiterhin zur Verfügung, wobei ich dort die von Besuchern gewünschten Leseproben allmählich erweitern werde.

 

Wem in der Röhren-Galerie  die Rundfunk-, Sende- und Verstärkerröhren zu klein erscheinen, kann diese ebenfalls nach wie vor in den Röhrengalerien 1 und 2 in voller Größe betrachten.

Bei den Röhrenprüfgeräten  (neudeutsch: tube testers) wurden zunächst amerikanische Geräte eingegliedert, die zudem durch eigene Fotos garniert wurden.

 

Als nützliche Ergänzung zu Röhren und Peripherie haben sich die von mir erstellten Tabellen  erwiesen, was sich in Zugriffsdaten widerspiegelt.

    

Fotografie  findet auch ihren Niederschlag, wenn man mit dem Fotoapparat (so nannte man anno dunnemals diese Geräte) groß geworden ist und noch mehr als tausend Dias auf ihre Digitalisierung warten.

 

Auch der Humor  kommt nicht zu kurz, weil er ja beknntlich das Gemüt erheitern und durchaus zu positivem Denken verleiten kann.

 

Nicht zu vergessen sind aber auch noch einige Informationen zu Jogis Röhrenbude und -forum, die man in Infos Jogis Forum  nachlesen kann.

Und nun viel  Vergnügen beim Stöbern in meiner Homepage, in den Büchern und bei der Betrachtung der Röhren, den Wunderwerken höchst präziser Fertigung, basierend auf dem Know-how vergangener Generationen von Technikern und Ingenieuren.

Besonderer Hinweis

Diese Homepage hat einen Umzug hinter sich, und zwar von der bisherigen Website Tubacompacta.org  zur jetzigen, aktuellen Tubacompacta.de.

 

Ende der Migration: 19. August 2016

Besucher:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tubacompacta 2008-2016